Suche
  • Ausstellung zum Werden und Bleiben eines Stadions
  • 26. Juli bis 30. August 2014, Gegengerade, Millerntor
Suche Menü

Thema 1: Das Trotzdem-Stadion

Die Geschichte des Millerntor-Stadions ist mindestens ebenso verwickelt, von Pannen, Widrigkeiten und skurrilen Vorkommnissen durchsetzt, wie die Geschichte des FC St. Pauli selbst. Kein „Reißbrett-Stadion“, sondern ein „Stadion des Trotzdem“ – im ersten Raum der Millerntor-Stadions erzählen wir seine Geschichte auf außergewöhnliche Weise.

Während an den Wänden wichtige Wendepunkte der Millerntor-Geschichte erzählt werden, macht eine “Rasen-Installation” das Geschehen greifbar. Schutt, Schlamm, Schnee und “Rübenacker”: Alles ist dabei!

Seid dabei wie Werder Bremen im Schnee gegen den FC St. Pauli untergeht, wie der nagelneue Rasenteppich des Millerntor-Stadions schnurstracks zu einer Landwirtschaftssausstellung mit Gräben, Rinderschau und Kartoffelverschlägen umfunktioniert wird (wirklich passiert – mehrfach!) und wie das seinerzeit modernste Stadion Hamburgs durch einen Bauskandal im Schlamm versinkt.

Millerntor-Ausstellung (Foto Gerd Bitzer) DSC_6652

Themenblock 1: die Biografie des Milelrntor-Stadions. Komplett mit Schlamm, Schutt und Rübenacker. Foto: Gerd Bitzer

besucher1 (Foto Ariane Gramelspacher)

Foto: Ariane Gramelspacher

<< Zurück zum Eingang: Der Spielertunnel | >> Weiter zu Thema 2: Galerie der nicht gebauten Millerntore