Suche
  • Ausstellung zum Werden und Bleiben eines Stadions
  • 26. Juli bis 30. August 2014, Gegengerade, Millerntor
Suche Menü

Überblick

Der magische Ort des „Magischen FC“. In einer außergewöhnlichen Ausstellung auf über 600 Quadratmetern. Dort, wo die ersten Totenkopffahnen wehten: in der Gegengerade des Millerntor-Stadions. Für alle, die mehr wissen wollen über eines der ungewöhnlichsten Fußballstadien der Welt.

Die Highlights (Auswahl):

  • Erste große Ausstellung auf > 600qm in den (voraussichtlich) zukünftigen Räumen des FC St. Pauli Museums am Millerntor im Herzen der Gegengerade – wo Mitte der 80er Jahre die ersten Totenkopf-Fahnen wehten
  • Viele noch nie gezeigte Bilder aus der Geschichte des Millerntor-Stadions
  • Große „Raseninstallation“: von Schlammschlachten in den 60ern bis zur Schnee-Sensation gegen Werder Bremen
  • Miniatur-Millerntor (Maßstab 1:100) – Einzelstück mit unfassbarer Detailgenauigkeit
  • „Choreo-Kino“ mit den schönsten Fanchoreografien der letzten Jahre
  • Fotogalerie: Bekannte FCSP-Fotografen zeigen ihre Lieblingsmotive vom Millerntor
  • „Was wäre wenn …“: Galerie der nichtgebauten Millerntore
  • Atmosphärisches Intro: Eingang durch Spielertunnel mit Audio-Installation

Die Themen:

  • Biografie eines Stadions: die Geschichte des Millerntors
  • „Das wäre Ihr Stadion gewesen“: Galerie der ungebauten Millerntore
  • Miniatur-Millerntor im Maßstab 1:100 (siehe Foto)
  • Raum der Melancholie: Erinnerungen ans alte Millerntor
  • Als die Bagger kamen: Stadion-Rekonstruktion
  • (Grunde und Hintergrunde, Plane, Bau, Infos über die zukunftige Nordtribüne)
  • Zuschauer: unterschiedliche „Fan-Biotope“ am Millerntor und internationale Fans
  • Politik und Antidiskriminierungsarbeit im Stadion
  • Fluch oder Segen? Das Millerntor und der Stadtteil
  • Arbeitsplatz Millerntor
  • Lebensraum Loge
  • Choreo-Himmel („Chill-out-Raum“ mit Deckenprojektion)
  • Nachbarn: Fanräume, AFM, Fanladen usw.

Schreibe einen Kommentar